Das Beständigste ist der Wandel...

Das Bojenfeld in der Hafenbucht Puerto de Cabrera 


Auch in einem überschauberen Wassersport-Revier wie den Balearen mit Mallorca in seiner Mitte sind Veränderungen an der Tagesordnung.

In Ciutadella im Westen Menorcas wurden neue Schwimmstege installiert, auf Mallorca betreiben nun die ansässigen Club Náuticos die Bojenfelder in Portocolom, Portopetro und Port d’Andratx, was zum Teil stark gestiegene Gebühren zur Folge hat.

Seit Herbst 2012 sind die Bojen im Nationalpark Cabrera vor der Südspitze Mallorcas kostenpflichtig. 2013 wurde auch für die Nutzung der Life-Posidonia-Bojen Geld gefordert, selbst für kurzes Festmachen, was zu großen Protesten führte.

 

Wichtig:

Die meisten der hier beschriebenen Änderungen sind in der aktuellen Ausgabe 2016/2017 enthalten und auf den betreffenden Seiten umgesetzt.

Übrigens:

Die hier veröffentlichten Beiträge und viele weitere über
das Mittelmeer finden Sie auch auf der Webseite der
Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes,
www.kreuzer-abteilung.org

Die meisten Beiträge sind jedoch nur für Mitglieder in voller Länge zu lesen.

Die Jahresmitgliedschaft in der Kreuzer-Abteilung ist mit
18 EUR (für Mitglieder in einem dem Deutschen Segler-Verband angeschlossenen Verein) bzw.
46 EUR (alle anderen werden Mitglied im Club der Kreuzer-Abteilung) sehr günstig und zahlt sich durch zahlreiche Vergünstigungen bei Versicherungen, Buchkauf und einzelnen Rabatten in Marinas schnell aus.